Monster Prom

Für ein Date gehören bekannterweise immer zwei. Bei Monster Prom könnt ihr allerdings sogar zu viert losflirten. Awkward!?

 

Es klingt schon ziemlich schräg: Ein Dating-Simulator mit Multiplayer. Kann das überhaupt klappen? Genau dieser Frage haben wir uns gestellt und haben uns dem rein englischen Spiel Monster Prom angenommen. Das Ziel ist schnell erklärt, ihr sollt euer Date für den Abschlussball finden. Wie der Name schon verrät, seit ihr dabei auf eine Schule voller Geister, Werwölfe, Vampire und Zombies. Was zunächst nach Monster High klingt, wird überraschend gut inszeniert.

Am Anfang wählt ihr zwischen vier Charakteren aus, zwei weiblich und zwei männlich aussehen, deren Geschlecht ihr aber dennoch bestimmen könnt. Wer sich weder als Frau, noch als Mann identifiziert, kann sich auch als geschlechtsneutral einordnen. Wer möchte kann sowohl im lokalen, als auch im Online-Coop mit bis zu vier Freunden spielen und wir empfehlen dies zu tun! Vertraut uns, echt macht Spaß!

Nun geht es daran einen Fragebogen auszufüllen. Hierdurch bekommt ihr Sonderpunkte auf eure Stats. Dabei unterscheidet man zwischen Smarts, Charm, Money, Boldness, Fun und Creativity. Jedes davon ist im weiteren eine Voraussetzung um eine bestimmte Person zu daten. So werdet ihr den Sportler weniger mehr Kreativität abschleppen, aber bei der Prinzessin möchte eher jemanden mit viel Mut und Charm. Am Ende des Tests wird euch noch eine Frage gestellt, welche euch mehr oder weniger einen der sechs datebaren Monster zuweist. Zwar könnt ihr auch versuchen jemand anders daten, aber die Person die hierbei rauskommt wird euch am häufigsten über den Weg laufen.

Eure Date-Möglichkeiten haben dabei ein jeweils einzigartiges Aussehen und individuelle Charakter.


Von Links nach rechts:
Miranda – Eine Meerjungfrau mit viel Elan, Freude und Energie! Nur ein wahrer Prinz erobert ihr Herz.
Damien – Ein Dämon mit spitzer Zunge. Sei waghalsig um ihn zu zeigen, wer sein bester Partner ist.
Scott – Der kraftvolle Werwolf ist genauso vertrottelt wie liebevoll. Zum Knuddeln!
Liam – Vampire sind gebildet und dieser hier ist keine Ausnahme. Mit genügend Charm kannst du ihn auf den Ball ausführen.
Polly – Der Geist ist eine echte Partymaschine. Feiern bis der Arzt kommt und mit dem dann weitertanzen. Nur wer Spaß versteht, den nimmt sie mit.
Vera – Eine Gorgonin, welche man nicht reizen sollte. Cool und nicht auf den Mund gefallen, erreichst du sie nur, indem du reich, charmant und klug bist.

 

Spielt ihr im Multiplayer könnt ihr entweder um die gleich Person buhlen, oder jeweils einen anderen Partner suchen. Rundenbasiert macht ihr nach und nach eure Spielzüge, geht zur Schule, redet mit Leuten, oder schwänzt gleich komplett. Jede Entscheidung bringt euch aber immer zu einem neuen Gespräch, welches euch meistens vor eine Entscheidung stellt. Je nachdem wie eure Stats sind und wie ihr antwortet, könnt ihr das Interesse eures angebeteten Partners erkämpfen. Gegenstände aus dem Shop können euch eine gewisse Boni geben. So ist es mit einem Laken über den Kopf wesentlich einfacher das Geister-Girl um den Finger zu wickeln.

Die Erzählung, welche sich vollständig textbasiert und nur auf englisch präsentiert, ist dabei gespickt mit Worstpielen, gesellschaftskritisch und manchmal einfach nur zum Totlachen. Die Entwickler haben sich wirklich mühe gegeben, die sechs datebaren Charaktere mit viel Persönlichkeit zu versehen und diese perfekt miteinander agieren zu lassen. Fast jedes Gespräch zauberte mindestens ein Lächeln auf unsere Lippen.

Während sich die Aktionen öfters wiederholten (Bsp: Wir gingen zu Schule und lernten), waren die Interaktionen mit unseren Dating-Partnern sehr abwechslungsreich. Manchmal war es klar, was sie hören wollten und manchmal haben wir uns auch vertan. Auch unsere Stats haben Auswirkung auf unsere Antworten. So brauchen wir ohne Charm gar nicht erst versuchen jemanden elegant um den Finger zu wickeln. Wer aber Smart genug ist, kann wiederum mit einer klugen Aussage punkten. Da es immer nur zwei Möglichkeiten gibt, ist die gedacht richtige Antwort also nicht immer die Beste.

Wer am Ende dein gewünschtes Date um ein gemeinsames Abend beim Abschlussball fragt, der muss sich schon ordentlich ins Zeug gelegt haben. Andernfalls bekommt ihr nämlich einen Korb und dürft alleine zu den Event dackeln. Und ganz so einfach ist es gar nicht, sein Herzblatt zu bezirzen. Gebt euch also Mühe um wickelt das Monster eurer Wahl um den Finger!

 

Monster Prom
Wertung der Redaktion: 

86/100

  • Publisher: Those Awesome Guys
  • Getestet auf: PC
  • auch für: –
  • Preis: 11,99€

 

 

 
23/30 Technik + Guter Soundtrack
+ Liebevolles Game-Design
+ Multiplayer (!)
+ Controller Unterstützung
- Nur auf englisch
- Keine Sprach-Synchro
26/30 Umfang + 4 spielbare Charaktere
+ 6 mögliche Dates

+ Gute Spieldauer (30 – 60 min wählbar)
+ Viele Enden
+ Viele Möglichkeiten
+ Gute Preis/Leistung
- Keine Speicherfunktion
28/30 Gameplay + Hoher Wiederspielwert
+ Witzig und verrückt
+ Fordernd, aber machbar
+ Tolle Szenen und Gespräche
- Etwas „Trial and Error“
9/10 Spezifisch + Großartige Dialoge und Texte
+ Liebevolle Charaktere
+ Hoher Widerspielwert

+ Multiplayer
- Positives Date fühlt sich etwas schwer erreichbar an
Fazit:

Monster Prom

Reviewed by on

Monster Prom macht fast alles richtig. Es ist witzig, die Charaktere haben individuelle Persönlichkeiten, es spielt sich gut und es hat einen Multiplayer. Letzeres hat unsere Aufmerksamkeit besonders auf das Spiel gezogen und auch wenn wir zunächst skeptisch waren, hat genau dieser den Dating-Simulator das i-Tüpfelchen aufgesetzt. Wer wollte nicht schon einmal mit seinen besten Freunden gemeinsam ein Spiel spielen, in dem er digitale Personen datet? Richtig: Keiner! Und dennoch ist es genau das, was das Spiel zu einem einmaligen Erlebnis macht.

Dazu kommen liebevoll gezeichnete Charaktere und Szenerien, welche perfekt mit dem Monster-Thema abrunden. Die Werwölfe und Vampire haben individuelle, wenn auch etwas stereotypische Persönlichkeiten, welche perfekt auf einander abgestimmt sind. So kommt es während der Dialoge zu wirklich lustigen Begebenheiten, welche es wer sind, die das Spiel genauer anzuschauen.

Dennoch ist das Dating selbst etwas schwierig. Mit 4 spielbaren und 6 datebaren Charakteren, sind 24 Abschlussball-Dates möglich. Während einige, wenige davon leichter zu erreichen sind, stellen sich andere als schwieriger heraus. Man muss auf Details achten und es einfach ein paar Mal versuchen. Mit einer gefühlten Prise Glück, kommt ihr dann eurem Ziel vielleicht etwas näher.

Rating: 86 out of 100

 ►So testen Wir

 

Geschrieben von

Richtig geprägt haben mich Spiele aus dem Hause LucasArts. Monkey Island, Indiana Jones und Star Wars haben mir gezeigt, wie ein echtes Spiel sein muss. Aber auch Blizzard hat mehr als nur ein Spiel herausgebracht, welches mir viele Stunden an Spaß geschenkt hat.

Keine Kommentare bis jetzt.

Hinterlasse eine Antwort.