Holy Potatoes! A Weapon Shop?! erscheint für die PS4 und Switch

Holy Potatoes! A Weapon Shop?! erscheint für die PS4 und Switch

Holy Potatoes! A Weapon Shop?! erscheint am 10. Juli für die PS4 und am 12. Juli für die Switch. In diesem Management- und Simulationsspiel verwaltet ihr euren eigenen Waffenladen im Kartoffeluniversum.

 

 

Als echter (Kartoffel)-Chip vom alten Schlag, übernehmt ihr den Waffenladen eures Großvaters. Fleißige Schmiede werkeln an hunderten von Waffen und ihr bringt sie an zahlugswillige Abenteurer.

Mit den Gewinnen kauft man mehr Material, findet Relikte und Verzauberungen auf seinen Reisen und verbessert seine Schmiede. Je besser deine Waffen, desto besser wird euer Ruf. Der Weg an die Spitze ist hart erkämpft!

Zu den Inhalten und Features zählen:

  • Das Bonus-Abenteuer Spud Tales: Journey to Olympus
  • Euer eigener Waffenladen mit über 30 Schmieden
  • Hunderte von einzigartigen Waffen
  • eine Erforschbare Welt mit Materialien, Reliquien und Verzauberungen
  • über 20 verschiedene Versionen legendärer Popkultur-Ikonen!
  • Mit Musik von Kimura Masahiko, dem Komponisten der Serien Genso Suikoden und Castlevania

Geschrieben von

Seit über 3 Jahren darf ich mich schon Mitglied in der Redaktion von ZATC schimpfen und durfte News, Reviews und anderen Schabernack schreiben. Als Kind der legendären 90er waren Klassiker à la Final Fantasy , Metal Gear Solid und The Legend of Zelda meine treuen Weggefährten. Über Bioshock und Knights of the Old Republic ging es dann langsam auch zum PC. Die Skepsis gegenüber Spielebewertungen und fragwürdig positiven Reviews wurde mit dem Alter immer größer, weshalb letztlich die Entscheidung getroffen wurde, selber etwas zu unternehmen. Mit der festen Überzeugung, dass wir für unser Geld auch entsprechende Unterhaltung kriegen sollen, ist für mich ein gutes Preis/Leistungsverhältnis wichtig. Halbfertige Spiele, faule Sequels und gebrochene Spielmechaniken zum Release gehören für mich bei kleinen, genauso wie bei großen Titel abgestraft, was die Bewertung angeht. Wenn Entwickler und Publisher unser hart verdientes Geld wollen, sollen ihre Spiele das auch wert sein.

Keine Kommentare bis jetzt.

Hinterlasse eine Antwort.