League of Angels – Film angekündigt

League of Angels Film angekündigt

League of Angels kommt auf die Leinwand! Youzu Interactive will dank starker Investmentfonds das Spiel in einen Kinofilm umsetzen. Alle Infos zu dieser und weiteren Verfilmungen von Youzu Interactive, gibt es hier.

 

Mit dem nahenden Warcraft-Film erhalten Videospielverfilmungen scheinbar wieder eine neue Chance. Youzu Interactive zieht mit und kündigt an, ihren umsatzstarken Titel League of Angels auf die Leinwand zu bringen.

Leauge Of Angels Film angekündigt
 Mit dem Tochterunternehmen Yoozoo Pictures soll der Film produziert werden. Das nötige Kleingeld deckt ein Fonds, in Zusammenarbeit mit Bliss Media, im Umfang von 100 Millionen US-Dollar ab. League of Angels ist dabei jedoch nicht das einzigste Filmprojekte; The Dark Forest, das Sequel zum Science-Fiction Bestseller The Three-Body Problem und die Filmbiografie Enzo Ferrari. Insgesamt will man zehn globale Ko-Produktionen innerhalb der kommenden fünf Jahre umsetzen.

Genauere Informationen hat Youzu Interactive nicht veröffentlicht. Wer sich einen Eindruck davon mahen möchte, was der Film alles bereit halten könnte, schaut sich am besten den Trailer zur Spielvorlage an:

 

Weitere Informationen zum Spiel, gibt es auf der offiziellen Website.

Geschrieben von

Seit über 3 Jahren darf ich mich schon Mitglied in der Redaktion von ZATC schimpfen und durfte News, Reviews und anderen Schabernack schreiben. Als Kind der legendären 90er waren Klassiker à la Final Fantasy , Metal Gear Solid und The Legend of Zelda meine treuen Weggefährten. Über Bioshock und Knights of the Old Republic ging es dann langsam auch zum PC. Die Skepsis gegenüber Spielebewertungen und fragwürdig positiven Reviews wurde mit dem Alter immer größer, weshalb letztlich die Entscheidung getroffen wurde, selber etwas zu unternehmen. Mit der festen Überzeugung, dass wir für unser Geld auch entsprechende Unterhaltung kriegen sollen, ist für mich ein gutes Preis/Leistungsverhältnis wichtig. Halbfertige Spiele, faule Sequels und gebrochene Spielmechaniken zum Release gehören für mich bei kleinen, genauso wie bei großen Titel abgestraft, was die Bewertung angeht. Wenn Entwickler und Publisher unser hart verdientes Geld wollen, sollen ihre Spiele das auch wert sein.

Keine Kommentare bis jetzt.

Hinterlasse eine Antwort.