Blue Light of Death – So könnt ihr selbst Hand anlegen

PS4Die Vorfreude und Ansturm auf Sonys Next-Gen Konsole war enorm. Umso größer die Enttäuschung, wenn das neue Spielzeug daheim den Dienst verweigert. Das BLod, Blue Light of Death, macht nicht nur in Amerika die Runde, sondern ärgert auch in Europa zahlreiche Kunden.

Auch in Deutschland und Österreich sind immer mehr Kunden von dem Problem betroffen. Wir fassen für euch zusammen, welche rechtlichen Möglichkeiten und Lösungsansätze dem User zur Verfügung stehen, wenn bei der geliebten Playstation 4 plötzlich die blauen Lichter an gehen.

Ursache 1: HDMI-Ausgang

Wie auch in Amerika, kann einer der Gründe ein fehlerhafter HDMI-Port sein. Vor allem in China produzierte Konsolen weisen diesen Mangel auf. Wo eure Konsole gefertigt wurde, findet ihr auf der Unterseite des Kartons heraus. Ein herausstehendes Metallstück verhindert die korrekte Wiedergabe und kann zudem euer HDMI-Kabel beschädigen. Man kann versuchen das herausstehende Metallstück vorsichtig nach unten zu biegen um den Fehler zu beheben. Besteht der Fehler danach weiterhin, sollte man ein anderes HDMI-Kabel zum Vergleich austesten, da es möglich ist, dass dieses schon beschädigt wurde.

Ursache 2: Die Festplatte sitzt nicht richtig

In Einzelfällen sitzt die Festplatte der PS4 nicht richtig, was auch zu einem BLoD führen kann. Da die Festplatte austauschbar ist, lässt sich diese mögliche Fehlerquelle schnell überprüfen, ohne die Garantie zu verlieren. Bevor ihr die Abdeckung auf der Oberseite eurer Konsole abnehmt, um die Festplatte auszubauen (eine Kreuzschraube muss gelockert werden), schaltet die Konsole aus und nehmt sie von der Stromzufuhr!

Ursache 3: Stromkabel beschädigt

In seltenen Fällen liegt der Fehler an einem defekten Stromkabel. Um das zu auszuschließen, benutzt ihr am besten ein anderes Netzkabel als das originale, beispielsweise jenes der PS3.

Die Konsole auf Werkszustand setzen

Im Safe-Mode könnt ihr eure Konsole auf den Werkszustand setzen lassen und versuchen das Problem auf diese Weise zu lösen. Hierfür geht ihr wie folgt vor:

– Schaltet die Konsole zunächst komplett aus

– Drückt und haltet den Power-Knopf der Konsole gedrückt (ca. 7 Sekunden) bis die Konsole zweimal piept. Nach dem zweiten piepen lässt ihr den Power-Knopf los.

– Ihr seid nun im Safe-Mode Menü und könnt den Punkt “Intialize PS4” wählen, um die Konsole auf Werkszustand zu setzen.

Sony empfiehlt zwar die Installation der aktuelle Firmware, doch dies hat bei vielen Kunden erst zum eigentlichen Problem geführt. Grundsätzlich ist es nicht falsch, die aktuellste Software aufgespielt zu haben, doch in Anbetracht dessen, bitten wir um Verständnis, dass wir die Aktualisierung der Firmware nicht zu den 100%  “sicheren” Lösungsansätzen dazuzählen können.

Mein Recht als Käufer

Grundsätzlich gilt, wenn es nicht um einen Festplattenaustausch geht, schraubt nicht an der Konsole rum! Dadurch verfällt sowohl eure Garantie, als auch euer Fernabsatzrecht. Eure Gewährleistung hingegen bleibt erhalten. Hilft also alles nichts, bleiben euch rechtlich folgende Optionen:

1. Den Weg über die gesetzliche Gewährleistung. Dieser ist bedingt zu empfehlen. Aufgrund der hohen Lieferzeiten und der allgemeinen Knappheit der Konsole, müsst ihr mit ca. 14 Tagen Nacherfüllungsfrist der Händler rechnen. Nach Fristablauf könnt ihr euch dafür entscheiden vom Kaufvertrag zurückzutreten. Auf diesem Weg bekommt ihr den Kaufpreis und anfallende Versandkosten zurückerstattet.

2. Wer seine Konsole über das Internet bestellt hat, kann diese binnen 14 Tagen an den Händler – unter Berufung auf das Fernabsatzrecht -zurückschicken. Der Widerruf erfolgt durch das Zurückschicken der Ware. Dadurch werden euch ebenfalls Kaufpreis und Versandkosten erstattet.

3. Ihr könnt den Abholservice von Sony nutzen. Weitere Infos zur Abwicklung und den Bedingungen findet ihr hier. Besteht aber unbedingt darauf, aktualisierte Garantiebedingungen (z.B.: per Email) zu erhalten! Gemäß §477 II BGB habt ihr einen Anspruch darauf. Zudem kann es nicht schaden, sich nach der geschätzen Lieferdauer zu erkundigen. Beachetet, dass euch gebrauchte Ersatzgeräte – teils mit Gebrauchsspuren – oder Zeitwertgutschriften angeboten werden “können”. Ihr müsst euch mit diesen Angeboten nicht einverstanden erklären, wenn euch diese nicht gefallen. Innerhalb der Gewährleistungsfrist habt Ihr das Recht auf ein gleichwertiges Produkt oder zumindest den Wiederbeschaffungswert.