Im Verlauf der Handlung werdet ihr in Anthem Festungen freischalten. Das sind Abenteuer für vier Spieler, die ihr alleine oder mit Freunden bestreiten könnt. Dabei stehen verschiedene Schwierigkeitsstufen zur Auswahl.

Anthem Festungen freischalten – das muss man wissen

Um in Anthem Festungen freischalten zu können, müsst ihr einfach der Handlung folgen und ihr werdet sie an einem gewissen Punkt automatisch bekommen. Sobald sie für euch aktiviert worden sind, könnt ihr die Abenteuer zu viert bestreiten. Wenn keine drei Freunde verfügbar sind, nutzt ihr am besten die Spielersuche von Anthem, um einer Gruppe beizutreten.

Fette Beute

Habt ihr eine Festung erfolgreich abgeschlossen, winkt eine großzügige Belohnung. Dabei gilt stets: Je höher der Schwierigkeitsgrad, desto besser auch die Belohnung. Ihr habt die Möglichkeit, eine Festung in sechs Schwierigkeitsstufen zu beenden:

  • Leicht
  • Normal
  • Schwer
  • Großmeister 1
  • Großmeister 2
  • Großmeister 3

Die Großmeister-Schwierigkeitsgrade solltet ihr erst ab Level 30 wählen. Sie sind zwar sehr fordernd, aber auch der ideale Weg, um an die beste Beute zu gelangen: Meisterwerke und legendäre Gegenstände.

Tipps für den Kampf

Habt ihr es geschafft im Spielverlauf von Anthem Festungen freischalten und mit Freunden in die Schlacht ziehen zu können, solltet ihr folgendes beachten. Spiele, die auf Teamplay setzen, sollten auch im Team gespielt werden. Dazu gehört vor allem, dass man sich untereinander abspricht. Das betrifft den Einsatz der Kombos und Ultis. Dazu solltet ihr das Kombo-System von Anthem verinnerlicht haben. Zur Erinnerung: Zwei Komponenten stehen für eine Kombo zur Verfügung, ein Primer und ein Auslöser. Team-Kombos können im Kampf sehr nützlich werden, nutzt sie. Aufsparen für schwere Situationen und Bosse solltet ihr die Ultis eures Helden. Die mächtigen Attacken nur dann einsetzen, wenn es wirklich Sinn macht.

Eine Antwort hinterlassen

Kommentar verfassen
Namen bitte hier eingeben