Fussballmanager 14

Als Spieletester gibt es nichts Schöneres, als wenn das zu testende Spiel die eigenen Erwartungen sprengt, Schwächen eines etwaigen Vorgängers ausmerzt und die Stärken weiter ausbaut. Über den daraus resultierenden Testbericht freut sich nicht nur der Publisher, weil dieser positives Feedback bekommt, sondern auch Spieler, die sich auf ein tolles Spiel freuen können und natürlich der Tester selbst, da er wiedermal ein großartiges Spiel testen durfte.

Doch wie sieht es aus, wenn das Spiel alles andere als den Erwartungen gerecht wird? Wenn in vielen Medien von einer Frechheit und dreisten Abzockversuchen die Rede ist? Nun, das werden wir mit diesem Test zum Fußballmanager 14 wohl herausfinden.

Alles beim Alten

Dem Namen alle Ehre macht der Fussballmanager 14 leider nicht. Eigentlich sollte er Fussballmanager 13.1 oder 13.01 heißen. Der Titel ist zwar ein eigenständiges Spiel, welches zu einem stolzen Kaufpreis von 40€ angeboten wird, versteht sich aber eigentlich als Patch des Vorjahresmodells.

Neuerungen gibt es keine. Also keine stimmt nicht ganz. Fairerweise muss man anmerken, dass Trikots und Datenbanken angepasst wurden. Außerdem sind alle im FM13 online freispielbaren Features von Beginn an freigeschaltet. Im Gegenzug dazu wurden die Lizenzen für die 3. und 4. Liga und die Live Season gestrichen. Das neue Spiel ist also quasi 99% Fussballmanager 13 wird aber beinhart und ohne schlechtem Gewissen unter neuem Namen verkauft.

Es geht auch anders!

Mit dieser Kritik will ich den FM 14 als Spiel an sich nicht schlecht machen. In seinen Grundfunktionen und -ideen handelt es sich, wie bei allen Teilen der Serie um ein solides Unterhaltungsgame. Das Spiel funktioniert, kommt größtenteils ohne Bugs aus und wer gerne Fussballmanager spielt, wird auch mit diesem Titel seine Freude haben. Ich möchte nur klarstellen, dass eine derart dreiste Politik von Electronic Arts nicht akzeptiert oder gar mit einem positiven Review bestärkt werden darf. Es ist meiner Meinung nach schlicht weg nicht in Ordnung für ein kleines Update 40€ zu verlangen und dann noch in der eigenen Pressemeldung zu behaupten “Erstmals in der Geschichte der Serie wird das Spiel nicht mit dem handelsüblichen Preis einer Vollversion erhältlich sein.” Toll, 50€ kostet es nicht, aber 40 sind ok? Dabei wäre es doch nicht so schlimm gewesen zuzugeben, die Serie sei in eine Sackgasse gefahren, man brauche eine Pause um frischen Wind rein zu bekommen. Als Dankeschön für Fans der Serie hätte man auch mal ein Update der Trikots und Datenbanken kostenfrei rausgeben können und sich den FM 14 und viel böse Kritik von Presse und Usern ersparen können.

Alternative und Zukunft der Serie

Besitzern des FM 13 raten wir auf Seiten wie FM-Unit.de nachzusehen und nach inoffiziellen Datenbankupdates zu suchen. So ist es nach ein wenig Recherche problemlos möglich, in den Genuss der aktuellen Kader zu kommen.

Wie es mit dem FM in Zukunft weiter gehen wird ist unklar. Vermutlich hat EA die Serie mit FM 14 in den Sand gesetzt. Dass es einen weiteren Teil geben wird ist nach aktuellem Stand nicht anzunehmen. Was mit dem Entwicklerteam der Serie Bright Future weitergeht, steht ebenfalls noch in den Sternen.

[ratingbox]

 

Eine Antwort hinterlassen

Kommentar verfassen
Namen bitte hier eingeben