Noch vor kurzem wurde Crossroads Inn mit einem Reveal-Trailer vorgesellt. Doch was genau sich eigentlich hinter diesem Spiel verbirgt, konnten wir erstmals auf der Gamescom herausfinden. Wir haben uns mit den Entwicklern getroffen und erstes Gameplay der Tavernen-Simulation sehen können.

Bei Crossroads Inn handelt es sich um eine klassische Management-Simulation. Ihr schlüpft in die Rolle eines mittelalterlichen Tavernenbesitzers und baut und managed eure eigene Taverne. Anstatt den Fokus auf große Themenkomplexe wie Krankenhäuser, Gefängnisse oder gar ganze Städte zu legen, dürft ihr euch mit einer eigenen Taverne begnügen. Aber keine Angst: Es gibt jede Menge zu tun! Eure Taverne „Crossroads Inn“ liegt genau im Grenzbereich drei verfeindeter Länder. Ein idealer Ort um Menschen aus verschiedensten Schichten anzulocken und auch ein idealer Ort um Opfer politischer Machenschaften zu werden!

 

Knapp eine halbe Stunde konnten wir vom ersten Gameplay anschauen. Wer an der Spielgeschehen ranzoomt, bekommt grafisch einiges geboten. Wer herauszoomt hat aber aufjedenfall einen guten Überblick über die eigene Taverne. Selbstverständlich benötigt ihr eine Küche, den Schankraum, einen Lagerraum und Gästezimmer. Wie genau ihr alles aufbaut, ist euch überlassen. Unser Ersteindruck beruht auf dem Anfang des Spiels. Hier werdet ihr von Wirt Martyn in einem praktischen und interaktiven Tutorial eingeführt. Im Spiel gibt es fünf verschiedene soziale Gruppen. Jenachdem wie ihr eure Taverne aufbaut und welche Speisen und Getränke ihr serviert, kommen unterschiedliche Leute zu euch. Natürlich braucht ihr auch Mitarbeiter. Wer kocht, putzt, bringt das Bier, unterhält die Gäste und holt neue Zutaten? Das dürft ihr aus einer umfangreichen Liste von Leuten auswählen. Aber Achtung! Jeder Charakter hat seine eigenen stärken und schwächen. Ein Barde der ständig zu spät kommt sorgt für unzufriedene Gäste. Den sollte man lieber mal abmahnen! Und der Koch raucht wie ein Schlot! Einer ist ja okay, wenn die ganze Belegschaft das machen würde, gabe es definitiv Probleme mit dem Ruf!

 

Selbstverständlich kann auch die Taverne an sich ausgebaut werden. Dafür gibt es unzählige Möglichkeiten, angefangen mit Zimmern und Möbelstücken, bis hin zu eigenen Nahrungsmittelanlagen und Dekorationsgegenständen. Ein wichtiges Element sind auch die Rezepte und Nahrungsmittel an sich. Denn wer eine erfolgreiche Taverne führen möchte, muss Zutaten im Haus haben und seinen Gästen ausgefallene Speisen auftischen können. Die Beschaffung von Rezepten und Zutaten führt zu einem weiteren Management-Aspekt. Denn Mitarbeiter müssen dafür auf die Reise geschickt werden. Auf der Weltkarte muss man verschiedene Orte besuchen und schauen, was an ihnen gehandelt wird. Das kostest natürlich Zeit, Arbeitskräfte und Geld. Später im Spiel kann man auch teilweise Zutaten selbst herstellen. Die Weltkarte, die ihr sehr ist aktuell noch eine unfertige Version und wird noch weiter aufpoliert.

 

Zwei Spielmodi wird Crossroads Inn bieten: Einen Endlosmodus, bei dem es selbstverständlich darum geht die beste und größte Taverne aufzubauen und so lange wie möglich zu halten. Hier kommt es vorallem darauf an, gut mit euren Rohstoffen zu wirtschaften. Denn im Winter sind Zutaten selten und teuer und könnten euch in den Ruin treiben, wenn ihr im Sommer nicht schon gut gewirtschaftet habt. Andererseits gibt es einen Storymodus, auf den wir jetzt noch ein wenig eingehen möchten. Die Einführung ins Spiel übernimmt Wirt Martyn, er wird später im Spiel auch noch eine größere Rolle übernehmen. Im Einführungskapitel wurden wir beauftragt, eine Hochzeit zu organisieren. Hier kommt es schon wieder zu ein paar Konflikten. Eine reiche Händlerstochter und ein einfacher Bürgersmann heiraten. Natürlich zahlt der Vater der Braut, aber dürft ihr auch auf Trinkgeld hoffen? Die erste Herausforderung ist es, die Gäste glücklich zu machen. Zu pompös darf es nicht sein, sonst fühlen sich die einfachen Leute des Bräutigams nicht wohl. Einen gewissen Standard braucht es aber dennoch, denn sonst sind die Brautleute nicht zufrieden. Für die Dekoration und den Ausbau der Taverne müsst ihr erst einmal aus eigener Tasche zahlen und hoffen, dass ihr den Geschmack des Brautvaters trefft und er euch gutes Trinkgeld für die Hochzeit gibt. Dann soll es natürlich auch etwas gutes zu essen geben. Ihr schickt also euren Mitarbeiter in die weite Welt um ein neues Rezept und Zutaten zu finden. Zufallsereingnisse, wie etwa eine Rattenplage im Lager, werden euch auch hin und wieder begegnen.

 

Dann kommt noch ein Widersacher vorbei: Der Weinhändler möchte euch vollkommen überteuerten Wein andrehen. Während der Konversation mit ihm könnt ihr euch aus verschiedenen Antwortmöglichkeiten entscheiden. Lieber diplomatisch bleiben? Ihn anlügen, dass man garkeinenen Alkohol für die Hochzeit braucht? Oder ihn gleich erbost aus dem Haus scheuchen? Jenachdem wie ihr euch entscheidet, bekommt ihr in den verschiedenen Skills Punkte und verbessert diese Fähigkeiten. Verscheucht ihr den Weinhändler bekommt ihr z.B. Skillspunkte im Bereich „Einschüchtern“. Redet ihr euch raus, dass ihr garkeinen Alkohol braucht, wird der Weinhändler beleidigt von dannen ziehen. Alkohol braucht ihr natürlich trotzdem. Das war eine große Lüge. Martyn schlägt euch vor, es doch mal zu probieren selbst Bier zu brauchen. Also baut ihr euch eine kleine Brauereianlage. Die Hochzeit beginnt, der Barde passt zur Hochzeitsgesellschaft (und wollte euch vorher noch übers Ohr ziehen und mehr Geld für den Auftritt verlangen), das neue Rezept schmeckt und das selbstgebraute Bier fließt in Litern. Wäre da nicht eine böse Überraschung:  Der eingeschnappte Weinhändler hat aus Rachegründen eure neue Brauerei angezündet! Im Story-Modus werdet ihr immer wieder verschiedene Charaktere treffen, die euch euer Leben und die wirtschaftlichkeit eurer Taverne schwer machen. Gegen diese zu bestehen und Einfluss auf die politischen Fraktionen im Spiel zu nehmen, ist eure Aufgabe im Story-Modus!

 

Crossroads Inn soll am PC und möglicherweise auch auf der XBox One erscheinen. In der zweiten Septemberhälfte werden erste Gameplay-Videos veröffentlicht und letztendlich dürft ihr euch auf der PAX East erstmals ein Hands-On zur gemüte führen.

Eine Antwort hinterlassen

Kommentar verfassen
Namen bitte hier eingeben