Square Enix veröffentlicht neue Screenshots zu World of Final Fantasy! Die Protagonisten Reynn und Lann treffen legendäre Helden und Monster aus dem Final Fantasy Universum. Alle Infos und die neuen Bilder findet ihr hier.

 

Die neuen Helden Reynn und Lann sind bei ihrem Kampf gegen Miragen – den Monstern der Welt von Grymoir – nicht alleine. Bekannte und legendäre Charaktere aus bereits veröffentlichten Final Fantasy-Teilen stehen dem Duo zur Seite. Auf den neuen Screenshots zeigt Square Enix mehr von den Wesen, Umgebungen und Dungeons von World of Final Fantasy.

Neue Bilder zu World of Final Fantasy
 

Die verniedlichten Chibi-Versionen der Charakter aus Final Fantasy – wie Boko, Terra, Bartz oder Gilgames – helfen euch dabei die labyrinthartige Dungeons und Tempel zu bewältigen und den Kampf gegen die Miragen zu gewinnen.

Darunter sind beispielsweise Ultros, eine Oktopus-ähnlichen Mirage, die ihren ersten Auftritt in Final Fantasy VI hatte. Neue Miragen sind unter anderem Quacho, Minilodon, Megalodon, Gedankenschinder und Kraken.

 

Für mehr Herausforderungen sorgen Megamirage Bahamut und der extrem seltene Bismarck, auch „Weißer Dämon“ genannt.

 

World of Final Fantasy erscheint am 28. Oktober 2016 für die PS4 und PS Vita.

 

Vorheriger ArtikelNintendo e-shop News zum 1.09.2016
Nächster ArtikelA.O.T. Wings of Freedom veröffentlicht
Seit über 3 Jahren darf ich mich schon Mitglied in der Redaktion von ZATC schimpfen und durfte News, Reviews und anderen Schabernack schreiben. Als Kind der legendären 90er waren Klassiker à la Final Fantasy , Metal Gear Solid und The Legend of Zelda meine treuen Weggefährten. Über Bioshock und Knights of the Old Republic ging es dann langsam auch zum PC. Die Skepsis gegenüber Spielebewertungen und fragwürdig positiven Reviews wurde mit dem Alter immer größer, weshalb letztlich die Entscheidung getroffen wurde, selber etwas zu unternehmen. Mit der festen Überzeugung, dass wir für unser Geld auch entsprechende Unterhaltung kriegen sollen, ist für mich ein gutes Preis/Leistungsverhältnis wichtig. Halbfertige Spiele, faule Sequels und gebrochene Spielmechaniken zum Release gehören für mich bei kleinen, genauso wie bei großen Titel abgestraft, was die Bewertung angeht. Wenn Entwickler und Publisher unser hart verdientes Geld wollen, sollen ihre Spiele das auch wert sein.

Eine Antwort hinterlassen

Kommentar verfassen
Namen bitte hier eingeben