Auf der gamescom 2019 konnten wir einen ersten Blick auf Sniper Ghost Warrior Contracts werfen. Neben einer Entwickler-Präsentation, die uns mehr über das Spiel verraten hat, erwartete uns auf der Messe eine Mission zum selber Spielen. Das erwartet euch in Sniper Ghost Warrior Contracts, dem neuen Spiel von CI Games.

Sniper Ghost Warrior Contracts – ein Auftrag jagt den nächsten

Eine übergreifende Hintergrundgeschichte bietet Sniper Ghost Warrior Contracts nicht – auch keine offene Spielwelt mehr. Hier haben die Entwickler auf das Feedback der Community gehört. Im Vordergrund stehen die namensgebenden Aufträge (= Contracts). Zu Beginn einer Mission erhalten wir ein schön inszeniertes Video-Briefing, das den Rahmen erklärt, das Opfer vorstellt und Nebenmissionen erläutert. Anschließend packen wir unsere Ausrüstung und machen uns auf, das Ziel möglichst unbemerkt auszuschalten.

Praktische Upgrades

Insgesamt bietet Sniper Ghost Warrior Contracts 15 Stunden Gameplay, das sich auf 5 Karten aufteilt, auf denen man jeweils 5 Aufträge abschließen muss. Der Abschluss eines Auftrags bringt Geld, das man dazu verwenden kann, Upgrades zu kaufen. So kann beispielsweise die aus der Serie bekannte Maske um praktische Funktionen erweitert werden, damit man Gegner leichter markieren kann und Infos zur Umgebung bekommt, die man gegebenenfalls ausnutzen kann, um unbemerkt durch die Umgebung zu schleichen. Die Spielwelt eines Auftrags kann relativ frei erkundet werden. Schleicht man sich durch die Welt, kann man Gegner im Nahkampf ausschalten oder über das Waffenrad das passende Schießeisen wählen. Zur Ablenkung stehen aber auch Giftgas oder Minen bereit. Mit Hilfe der Drohne verschafft man sich einen guten Überblick über das Geschehen.

Sniper Ghost Warrior Contracts
Bild: CI Games

Schusshilfen

Hie und da darf man dann aber doch zu seinem Scharfschützengewehr greifen. Beim Anvisieren fällt direkt auf: Die Falllinie der Kugel wird bereits vor dem Schuss eingeblendet – diese wird von Wind und der Distanz zum Ziel beeinflusst. Das erleichtert den Zielvorgang.

Sniper Ghost Warrior Contracts Screenshot
Bild: CI Games

Darf man sich merken

Spielerisch wie grafisch konnte mich Sniper Ghost Warrior Contracts zumindest für die Dauer unseres Termins fesseln. Ich habe Lust bekommen, einen genaueren Blick auf das Spiel zu werfen und werde es definitiv im Auge behalten. Besonders befriedigend: Die Slow-Motion-Sequenz bei denen man mitverfolgt, wie das Projektil den Lauf verlässt und den Gegner trifft. Sniper Ghost Warrior Contracts erscheint am 22. November 2019 für PC, PS4 und Xbox One. 

Sniper Ghost Warrior Contracts PS4
Bild: CI Games

Eine Antwort hinterlassen

Kommentar verfassen
Namen bitte hier eingeben