Software-Update v1.70 für PS4 verfügbar

Sony Computer Entertainment Europe gab bekannt, dass am 30. April das Systemsoftware-Update Version 1.70 für PlayStation 4 erscheinen wird.

Es bietet neue Funktionen, die die sozialen Vernetzungsmöglichkeiten und die Share-Funktion erweitern. Zusätzlich wurde auch die Systemsoftware von PlayStation Vita kürzlich aktualisiert, um die Kompatibilität mit dem PS4-System zu verbessern.

Einige Inhalte des Updates 1.70:

SHAREfactory:
Sobald die PS4 auf die Version 1.70 aktualisiert wurde, stehen mit dem Download der SHAREfactory-App noch mehr Sharing-Möglichkeiten offen. Mit diesem Video-Editor des PS4-Systems können Gameplay-Videos mit Spezialeffekten wie Filtern, Übergängen und Designs versehen. SHAREfactory bietet Zugriff auf ein Werkzeugpaket zur individuellen Videogestaltung durch Hinzufügen von Texten und Videokommentaren und Bild-im-Bild-Funktionen über die PlayStation Camera. Außerdem können Videos mit einem eigenen Soundtracks versehen werden.

Automatischer Download für vorbestellte Spiele:
Nach dem Update 1.70 können vorbestellte Spiele vor der Veröffentlichung automatisch herunterladen werden, damit sie pünktlich zum Erscheinungstermin schon bereit stehen. Ist die Auto-Download-Funktion aktiviert, wird das Spiel oft schon mehrere Tage vor Erscheinen automatisch heruntergeladenund mit einem Countdown-Zähler versehen, der auf die Sekunde genau anzeigt, wie viel Zeit bis zur Veröffentlichung des Inhalts und den Zugriff darauf noch verbleibt.

Gameplay-Aufzeichnungen durch HDCP Off:
Das Update 1.70 bringt die Option, das Spiele-Verschlüsselungssystem High-bandwidth Digital Copy Protection (HDCP) zu deaktivieren. Dadurch können Spiele durch HDMI über ein externes Aufzeichnungsgerät wiedergegeben werden, was mehr Flexibilität bei der Aufzeichnung des Gameplays sowie längere Aufzeichnungen sowie Live-Streams der Sitzungen ermöglicht.

Teilen über die USB-Export-Option:
Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, aufgezeichnete Videos, Bildschirmfotos oder bearbeitete SHAREfactory-Videos durch Drücken der SHARE-Taste auf ein USB-Laufwerk zu exportieren.

Übertragungen live in HD und mit Archivierungs-Support:
Das bevorstehende Update gibt Benutzern die Möglichkeit, ihr Gameplay in 720p HD-Auflösung auszustrahlen oder es via Twitch und Ustream zu archivieren.

 

Weitere Funktionen und Aktualisierungen:

Dualshock4: Die Helligkeit der Leuchtleiste lässt sich im Einstellungen-Menü auf Hell, Mittel und Gedämpft einstellen. Auch können Benutzer die Bildschirmtastatur über das Touchpad des DUALSHOCK®4 Wireless-Controllers steuern. Dabei werden Eingaben über das Touchpad oder die X-Taste verzeichnet.

PlayStation Store: Es gibt jetzt alternative Zahlungsmethoden für Inhalte, die im PS Store gekauft werden, wie z. B. PayPal.

Share: Die aktualisierten Einstellungen ermöglichen es, Bildschirmfotos oder Videoclips während einer Live-Übertragung hochzuladen, die Standard-Aufnahmezeit für Spielaufnahmen zu verändern und nur diejenigen Bildschirmfotos und Videoclips auszuwählen, die gespeichert werden sollen. Zusätzlich wird die Kontrolle über die Privatsphäre der auf Facebook hochgeladenen SHARE-Videos und -Bildschirmfotos verbessert.

Freunde: Freunde sind nun leichter zu finden und Anfragen leichter zu versenden, dank der Möglichkeit, nach Freunden von Freunden zu suchen, gemeinsame Freunde im Profil eines anderen Nutzers anzusehen und Freundschaftsanfragen direkt aus der Freundesliste heraus zu akzeptieren.

Trophäen: Diese können über das Options-Menü nach Seltenheit sortiert werden.

PlayStation Camera: Diese reagiert auf zusätzliche Sprachbefehle, sodass die Nutzer ausgewählte installierte Apps starten können.

Music Unlimited: Abonnenten von Music Unlimited können über die SHARE-Taste auch Songs teilen.

Weitere Informationen sowie eine komplette Liste der durch die Updates hinzukommenden Funktionen ist verfügbar unter: www.playstation.com.

Vorheriger ArtikelCabela’s Big Game Hunter Pro Hunt
Nächster ArtikelBanished
Seltsamerweise (und entgegen meiner Kollegen) habe ich spieltechnisch den PC nie wirklich für mich entdecken können. Lediglich Strategiespiele, vor allem die Total War Reihe, habe ich der Kontrolle einer Maus unterworfen. Natürlich war die Hardware eines neuen PCs in den letzten Jahren sehr verlocken, während die Konsolen mit ihren 512 MB RAM grafisch immer mehr ins Hintertreffen gerieten. Umso mehr erfreue ich mich nun an der PS4 und der Tatsache, dass ein Standard PC für mich völlig ausreicht.

Eine Antwort hinterlassen

Kommentar verfassen
Namen bitte hier eingeben