So macht ihr euer eigenes Turnier in Super Smash Bros Ultimate

Super Smash Bros Ultimate Turniermodus
Bild: Nintendo

In der Geschichte von Super Smash Bros. trugen die Spieler schon Turniere aus, lange bevor es einen offiziellen Turnier-Modus gab. Im neuen Teil Super Smash Bros. Ultimate ist nun wieder ein offizieller Modus mit dabei. Wir verraten euch welche Möglichkeiten ihr habt euer eigenes Turnier in Super Smash Bros Ultimate zu gestalten.

Um in den offiziellen Turnier-Modus von Super Smash Bros Ultimate zu gelangen, müsst ihr zunächst im Hauptmenü in das Untermenü “Smash” gehen. Dort findet ihr neben den Spielmodi Smash, Squad-Smash und Spezial-Smash auch den Turnier-Modus.

So setzt ihr euer eigenes Turnier in SSBU auf
Zunächst wird die Teilnehmerzahl gewält. Insgesamt kann man zwischen 4 und 32 Teilnehmer auswählen. Auch ungrade Zahlen sind möglich, hier wird dann entsprechend einfach ein Teilnehmer ohne Kampf in die nächste Runde gelassen oder es findet ein Kampf mit weniger Teilnehmern statt, falls es sich nicht um ein 1-on-1 handelt. Hier könnt ihr auch auswählen, wieviele COM-Spieler mitmachen sollen.

Super Smash Bros Ultimate Turnier Bracket
Bild: Nintendo

Im nächsten Schritt wählt ihr das Turnierformat. Unsere Gallerie zeigt die vier unterschiedlichen Turnierformate in Super Smash Bros. Ultimate für die 32 Spieler Variante. Bei jeweils weniger Spielern wird dann entsprechend umskaliert, weshalb wir hier exemplarisch die Varianten vorstellen. Da das Turnier auf einer Konsole stattfindet, solltet ihr darauf achten genügend Controller angeschlossen zu haben. Es gibt nichts ärgerlicheres als wenn ein Spieler in einem Gruppenmatch nicht teilnehmen kann, weil es nicht genügend Controller gibt!

4. A 1-on-1 Turnier

Bild: Nintendo

In diesem Spielmodus tritt jeder Spieler in einem Einzelmatch gegen einen Rivalen an. Der jeweilige Sieger kommt weiter und darf sich im nächsten One-on-One Match messen, bis am Ende die beiden Finalisten aufeinandertreffen. Dieser Turniermodus hat die meisten Matches und dauert entsprechend auch länger als die anderen Modi. Er ist besonders dafür geeignet, wenn ihr ein Tunier austragt, was auf das Können der einzelnen Kämpfer ausgelegt ist.

3. B Gruppenvorrunde – danach 1-on-1

Bild: Nintendo

Diese Variante hat die zweithöchste Anzahl an Matches. Hier wird zunächst in einer Gruppenvorrunde aus drei bis vier Spielern bestehend der beste ermittelt. Danach geht es für die Sieger der Vorrunde in 1-on-1 Matches bis ins Finale, bei dem sich die zwei besten Konkurrenten gegenüberstehen. Diese Turniervariante ist gut dafür geeignet, um schnell das Gelbe vom Ei zu finden um dann in spannende 1-on-1 Matches überzugehen, also Turniere in denen viele Kämpfer unterschiedlichen Niveaus mitkämpfen.

2. C Gruppen-Matches bis zum 1-on-1 Finale

Bild: Nintendo

Variante C ist definitiv die schnellste Variante. Hier werden bis zum Finale, welches als 1-on-1 Match ausgetragen wird, nur Gruppenkämpfe durchgeführt. Ideal also für eine schnelles Turnier, was nicht allzu lange dauern soll. Jedoch werden hier die Fähigkeiten der Einzelnen erst beim Finale in den Vordergrund gerückt.

1. D – Gemeinschaftsvorrunde mit Gruppen-Finale

Bild: Nintendo

Variante D ist darauf ausgelegt, dass ein Gruppenfinale mit mehr als zwei Kämpfern stattfindet. Dafür gibt es zunächst ein Gruppenmatch, aus dem ein Sieger hervorgeht der dann im Turnier fortfahren darf. Danach wird noch einmal in einem 1-on-1 entschieden wer ins Finale darf. Dieser Turnier-Modus eignet sich recht gut, wenn man ein Siegertreppchen haben möchte, denn insgesamt schaffen es vier Kämpfer ins Finale.

Kein Turnier ohne Regeln!
Habt ihr eueren Turniermodus gewählt, geht es an die Regel-Sets. Ihr könnt genau wie im normalen Smash-Modus aus unterschiedlichen Regel-Sets wählen, die ihr euch gleich neu erstellen oder aus einem eurer bereits vorhandenen Sets auswählen könnt. Wer nur begrenzt Zeit zur Verfügung hat, sollte hier definitiv eine Zeit einstellen. Im nächsten Schritt dürfen sich alle Teilnehmer einen Charakter auswählen. Wie ihr alle Charaktere freischalten könnt, erfahrt ihr übrigens in unserem Artikel. Die Zuordnung der Kämpfer zum Bracket ist zufällig. Ihr könnt aber vor dem Start des Turniers noch einmal durchmischen, wenn ihr wollt. Auch den Namen des Turniers könnt ihr ändern. Das ist noch eine kleine nette Extraspielerei.

Dann kann das Turnier auch schon beginnen! Leider gibt es kein eingebautes Loser-Bracket, was bei wahren Fans der Reihe nicht fehlen darf um den ultimativen Champion ermitteln zu können.

Ein Tipp: Ihr könnt euch einen Meilenstein verdienen, wenn ihr ein Turnier mit 32 Spielern austragt und hier kein COM- sondern ein echter Spieler gewinnt. Viel Spaß bei eurem eigenen Turnier in Super Smash Bros. Ultimate!

Eine Antwort hinterlassen

Kommentar verfassen
Namen bitte hier eingeben