Huawei Honor 6+

Der Wettbewerb am Smartphone Markt hat in den letzten Jahren drastisch zugenommen. Wo sich Apple und Samsung darum streiten, wer das teuerste Handy auf den Markt bringt, haben sich asiatische Unternehmen wie Huawei auf Top-Smartphones im low-budget Bereich spezialisiert – und die Rechnung scheint aufzugehen. Huawei expandiert verstärkt nach Österreich und bringt mit dem 4X, Holly und 6+ gleich drei Geräte der Honor Marke in den Laden. Das Gerät überzeugt durch Schnelligkeit, einem stabilen Akku und nicht zu Letzt dem – dank des niedrigen Verkaufspreises – exzellenten Preis/Leistungsverhältnis.

Optik

Von außen betrachtet wirkt das Honor 6+ schlicht, aber elegant. Mit seinen Abmessungen von 150,5 x 75,7 x 7,5 Millimetern und einem Gewicht von 165 Gramm ist es für ein 5,5 Zoll großes Handy durchaus kompakt. Das längliche Design mit abgerundeten Ecken und dem schmalen Rahmen aus Metall wirkt hochwertig. Keine Plastikklappen wie bei Sonys Xperia Reihe, die dazu bestimmt sind kaputt zu gehen. An der rechten Seite befinden sich die ebenfalls aus Metall gefertigten Lauter/Leiser-, sowie die Ein/Aus Taste. An der Unterseite wird das Handy zum Laden per Micro-USB an das Stromnetz angeschlossen und oben befindet sich der Kopfhöreranschluss. Der linke Rand bleibt leer. An der Vorderseite befindet sich oben ein kleiner Schlitz für die Lautsprecher und die Frontkamera und an der gläsernen Rückseite findet man das Honor Logo, sowie die beiden (!) Kameralinsen und den Blitz. Das Display löst in Full HD auf, was technisch gesehen nicht an die neuesten Apple oder Samsung Geräte herankommt, im Alltag aber für ein solides und gutes Bild sorgt.

Honor6plus13

Dual Sim und 128GB SD

Den Akku kann man leider nicht wechseln und auch das Einsetzen der SIM- sowie SD Karte kann auf den ersten Blick knifflig wirken. Ich habe das Gerät knappe 10 Minuten nach Öffnungen abgesucht. Kein Hinweis auf angesprochene Steckplätze. Das Rätsel löste eine Art Nadel, die mit dem Gerät mitgeliefert wird, mit der man an der rechten Seite die von mir fälschlicherweise als Ladepunkte für Docking Station identifizierten Klappen öffnet. Hier kann man nun entweder zwei SIM Karten einlegen, die man dann auf dem Gerät separat verwenden kann, oder man verwendet einen der Plätze für eine SD Karte und erweitert den 32GB großen internen Speicher um bis zu weiteren 128GB.

Honor6plus12

Adroid mit EMUI

Obwohl das Gerät mit Android läuft orientiert sich Huawei mit der EMUI Oberfläche doch stark an iOS. So können beispielsweise die Apps nicht vom Startbildschirm gelöscht werden – es gibt kein App Menü. Das bedeutet, dass das Handy mit zunehmender Anzahl an Apps immer unübersichtlicher wird. Man kann Anwendungen zwar auch in Ordnern zusammenfassen und per swipe nach unten schnell nach einer gezielten App suchen, ein einfaches Menü hätte ich mir dennoch gewünscht. EMUI bietet aber einige Vorteile. So öffnet das Handy regelmäßig eine Verbrauchserinnerung, wo laufende Apps gezeigt werden, die viel Akku verbrauchen, die man auch direkt schließen kann. Für Menschen mit kleineren Händen ist das 5,5 Zoll große Display zu groß um es mit einer Hand zu bedienen. Hierfür gibt es die Möglichkeit durch Kippen die Softkeys und auch die Tastatur links- oder rechtsbündig zu verschieben. Spezielle Schutzfolien können so konfiguriert werden, dass die Ecken des Geräts als zusätzliche Tasten dienen.

Honor6plus6

Leistung

Zur Leistung kann man technisch gesprochen von einem Hauseigenen HiSilicon Kirin 925, einem Octa-Core-Prozessor mit einer maximalen Taktrate von 1,8 Gigahertz inklusive 3 GB Arbeitsspeicher sprechen. Für Laien mögen diese Begriffe nichts bedeuten. So viel sei aber gesagt: Im Alltag ist das Gerät sehr schnell. Standardapps wie Mailprogramme, Kalender, aber auch größere Kaliber wie Facebook sind absolut kein Problem. Selbst moderne Mobile Games können ruckelfrei gespielt werden.

Audio

Bezüglich Audioausgabe lässt sich beim 6+ nicht meckern. Gespräche sind klar verständlich und auch die Lautsprecher funktionieren tadellos. Musik hören via Lautsprecher will man dann aber doch eher nicht. Dazu reichen die kleinen Dinger einfach nicht aus.

Kamera

Kameras hat das 6+ ungewöhnlich viele, nämlich drei. Alle haben sie 8MP. Eine Selfie Kamera befindet sich vorne. Diese sorgt mit kräftigen Farben und einer soliden Auflösung für verhältnismäßig gut Selfies. Die anderen beiden sitzen hinten und bilden eine Dual-Kamera wie man sie schon von HTC kennt. Die Dual-Kamera kommt bis zu einer Auflösung von 13 MP im 4:3-Format oder maximal 10 Megapixel Fotos im 16:9-Format. Durch die beiden Linsen schafft man laut Theorie die Möglichkeit der Tiefen(un)schärfe. Was also bei Sony Kameras per Software simuliert wird, kann das Huawei Gerät direkt über die Hardware. Die Ergebnisse sind wirklich toll. So wird das Handy immer mehr zum Spielzeug für Hobbyfotographen. Leider kann die Auflösung der Bilder aber nicht mit der Konkurrenz mithalten. Videos können in FullHD aufgenommen werden.

Honor6plus10

Akkulaufzeit

Wie oben bereits erwähnt ist der Akku leider nicht austauschbar, er hat aber mit 3600 mAh durchaus ansehnliche Leistung und tatsächlich – im Alltag zeigt sich, dass das Gerät im Normalbetrieb mit Internet, WhatsApp, Facebook und Co. einen Arbeitstag durchhält. Wer dann aber noch spielt und viele Videos schaut, muss sein Handy öfter aufladen. Die integrierten Stromsparfunktionen schränken das Handy Softwareseitig bis hin zum reinen Telefonier und SMS Gerät ein, um den Akku langlebiger zu machen.

[rating itemreviewed=”Huawei Honor 6+” rating=”90″ reviewer=”Gregor Lorbek” dtreviewed=”01.10.2015″ best=”100″ worst=”0″]

Fazit

Zusammenfassend kann man ohne Zweifel sagen, das Huawei Honor 6+ ist ein gutes Smartphone. Der Preis macht aus dem guten sogar ein sehr gutes Smartphone. Aktuell listet Amazon das Gerät um 369,00€. Ein absoluter Spitzenpreis wenn man das große Display und den flotten Prozessor bedenkt. Die EMUI Oberfläche ist aufgrund der Anlehnung an iOS für „Apple Jungfrauen“ gewöhnungsbedürftig. Außer dem Fehlen eines App Menüs gibt es hier aber auch keine großen Kritikpunkte. Die Kamera könnte zwar insgesamt besser sein, sprich eine höhere Auflösung haben, erhält aber aufgrund der toll funktionierenden, quasi konkurrenzlosen, Dualkamera wertvolle Pluspunkte. Der Akku ist leider nicht austauschbar, glänzt aber mit guter Leistung und das schlichte aber elegante Design aus Glas und Metall sorgt für einen runden Abschluss. Wer ein leistungsstarkes und vor allem alltagstaugliches Mobilgerät sucht und nicht viel Geld ausgeben will, macht mit dem Honor 6+ nichts falsch.

[/rating]

Wertung der Redaktion: 

90/100

 

ProContra
+ solider Akku
+ Lange Spieldauer
+ solider Akku
+ schneller Prozessor
+ Preis/Leistung beeindruckend
- EMUI ohne App Menü
- zu groß für einhändige Bedienung
- Akku nicht austauschbar
- Kamera nicht sehr hochauflösend

 

Beispielbilder:

3 KOMMENTARE

  1. Klingt sehr ehrlich der Test im Gegensatz zu Tests die man manchmal liest bei denen man merkt dass der Tester firmenfreundlich wertet damit er nächstes mal nochmal testen darf (meist bei persönlichen Testblogs so ; ) ) Lese ich lieber sowas hier…(Y)

Eine Antwort hinterlassen

Kommentar verfassen
Namen bitte hier eingeben