Xbox One – Green Screen of Death beheben

Nat-Games-Xbox-oneMicrosofts XBox One hat seit seiner Veröffentlichung bereits mehr als 2 Millionen Exemplare verkauft, doch häufen sich vermehrt Meldungen von fehlerhaften Konsolen. Der “Green Screen of Death” macht es derzeit vielen Kunden unmöglich ihre Neuanschaffung auszukosten. Was der “Green Screen of Death” genau ist und was ihr dagegen machen könnt, erfahrt ihr hier.

Beim “GSoD” bleibt die Konsole während des Boot-Vorgans hängen und reagiert nicht mehr. Was der Spieler sieht, ist der grüne Startbildschirm (daher der Name). Ein- und Ausschalten der Konsole oder das Trennen der Stromzufuhr für mehrere Minuten blieb ohne Erfolg. Microsoft ist sich des Problems bewusst und vermutet die Fehlerquelle im Day-One-Patch. Betroffenen Kunden wird geraten, den Kundenservice zu kontaktieren, um eine Lösung zu finden. Im Internet kursiert jedoch ein alternativer Lösungsweg.

Alternativer Weg:

In einem deutschen Amazon-Forum behauptet ein User, den “Green Screen of Death” folgendermaßen behoben zu haben:

– Zuerst ladet ihr euch den 1,2 GB großen Day One Patch hier herunter.

– Die entsprechenden Update-Dateien müssen auf einen NTFS-USB-Stick (Ihr könnt euren USB Stick problemlos auf das NTFS-Format formatieren per Rechtsklick. Alle Dateien auf dem Stick werden dadurch aber gelöscht!) kopiert werden.  Der Stick muss dabei mindestens 2 Gigabyte freien Speicher haben.

– Nehmt die Xbox One vom Stromnetz und vom Internet. Nach 30 Sekunden steckt ihr den USB-Stick mit dem Update in den entsprechenden Port.

– Schließt die Konsole wieder an das Stromnetz, schaltet sie aber nicht ein! Haltet die Knöpfe “Bind” und “Eject” gedrückt. Schaltet nun die Konsole ein (die beiden Knöpfe haltet ihr durchgehend gedrückt)

– Nach ca. 15 bis 20 Sekunden sollte das Power On Signal zweimal ertönen. Das erste mal dafür, dass ein USB-Stick gefunden worden ist, das zweite mal, dass ein Update aufgespielt wurde. Nun könnt ihr “Bind” und “Eject” loslassen.

– Die Konsole bootet neu, (USB-Stick entfernen nicht vergessen!) was mehrere Minuten dauern kann. Nun sollte die XBox One spielbereit sein.

Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine inoffizielle Lösung handelt die von uns selbst nicht getestet wurde! Sollte eure Konsole weiterhin den Dienst verweigern, bleibt euch noch der Weg über den Kundenservice von Microsoft.