Während ihr so durch die Landschaft düst und, Gegner besiegt, Quest erfüllt und auflevelt, kommt ihr immer wieder an mächtigen Feinden vorbei. Die Boss-Kämpfe von Borderlands 3 sind etwas kniffliger, dauern länger und erfordern etwas Übung bzw. Vorbereitung. Der Borderlands 3 Killavolt -Bosskampf kann eine größere Herausforderung sein, wenn ihr nicht wisst, was euch erwartet. Mit ein paar Tricks habt ihr Killavolt aber im Nu besiegt.

Boss Fight

Borderlands 3 Killavolt besiegen

1Tipp 1: Aufleveln

Der Borderlands 3 Killavolt Kampf findet in der „Bone Zone“ statt am Ende der „Kill Killavolt”-Quest, die ihr von Moxxi in „Lectra City“ bekommt. Es handelt sich dabei um eine Level 13 Mission – wir empfehlen aber den Kampf mit einem etwas höheren Level zu starten. Warum? Killavolt ist bereits auf Level 16 und demnach deztlich stärker als euer Level 13-Charakter.

2Tipp 2: Richtige Ausrüstung

Geht am besten vorbereitet in den Kampf gegen Killavolt. Natürlich gibt es eine Unmenge an Waffen in Borderlands 3 und eine genaue Waffe vorzuschlagen wäre nicht sinnvoll. Wir raten deshalb ein Sturmgewehr zu finden, das auch Granaten abfeuern kann. Außerdem empfiehlt es sich eine Waffe mitzunehmen, die Strahlungs-Schaden anrichtet.

3Tipp 3: In Bewegung bleiben

Beim Kampf solltet ihr darauf achten, nicht von Killavolts Attacken getroffen zu werden. Demnach solltet ihr immer in Bewegung bleiben. Am besten ihr bewegt euch nicht hin und her, sondern entscheidet euch für eine Richtung, in die ihr ausweicht, so treffen euch seine Attacken schwerer. So wird es euch auch möglich, an seine Schwachstelle zu kommen. Die Seiten und der Rücken sind nicht von seinem Schild geschützt. Fokussiert euer Feuer auf diesen Bereich!

4Tipp 4: Geduld beweisen

Killavolt wird immer wieder versuchen, euch mit seinen Elektro-Attacken zu treffen. Von Zeit zu Zeit packt er sogar Spezialangriffe aus, denen ihr unbedingt aus dem Weg gehen müsst. Prasselt es Elektro-Angriffe von der Decke, könnt ihr euch einen Platz suchen, der sicher ist und der gerade nicht angegriffen wird. Wartet das „Gewitter“ ab und legt dann wieder mit voller Kraft los. Sucht euch Stellen am Boden, die nicht aufleuchten, dort werdet ihr nicht getroffen. Im späteren Verlauf des Kampfes wird es allerdings keine leeren Stellen mehr geben. Stellt euch darauf ein. Solltet ihr von diesen Angriffen getroffen werden, fügt euch der Treffer gehörig Schaden zu!

Sammelt nicht gleich zu Beginn alle Mediampullen (Spritzen) ein, sondern hebt sie euch für den weiteren Verlauf des Kampfes auf. Sie werden euch noch sehr nützlich sein!

5Tipp 5: Volle Breitseite

Sollte seine Schildanzeige irgendwann bei Null sein, könnt ihr mit voller Kanne drauf halten. Nehmt starke Waffen mit in den Kampf, die auch ordentlich Schaden machen. Setzt Granaten ein und nutzt eine Fähigkeiten. Sollte er nach einem kritischen Treffer auf seine Knie gehen, nutzt den Moment und haut wirklich alles raus, was euer Arsenal zu bieten hat.

6Borderlands 3 Killavolt Loot

Seid geduldig, gut vorbereitet und ehe ihr euch versieht, habt ihr den Borderlands 3 Killavolt Kampf gewonnen und freut euch über den geilen Loot. Hat euch der Guide geholfen? Hat er euch nicht geholfen? Schreibt es mir doch bitte in die Kommentare!

6 KOMMENTARE

  1. Jooooaaa. Finde den Boss insgesamt eher weniger gelungen. Ausweichen, Movement, Taktik, das alles wäre ja interessant. Aber gegen Ende hin, bekommt man ja einfach überall Damage. Wenn man das erste mal stirbt, sucht man dann nach irgendetwas, das man verpasst haben könnte, eine Stelle zum Ausweichen, irgendetwas zum Klettern oder ähnliches. Gibt es aber nicht. Der Trick ist quasi genug Life zu haben, sich permanent hochzuhealen und Adds für Second Chance aufzuheben. Ist zwar schwer, aber für mich nicht in der Richtung fordernd, dass es mich großartig reizt, ihn Solo zu legen. Lasse die Quest jetzt liegen, bis wir am Wochenende wieder mit mehr Leuten spielen. Is’n cooles Game, aber bin aus dem Alter raus, Zeit und Lust dafür zu haben, großartig zu tryharden. Anspruch schön und gut, hier ist die Balance des Schwierigkeitsgrad allerdings etwas daneben. Vor allem wenn man bedenkt, dass das eigentlich ne Level 13 Quest sein soll.

    • Hey, freut mich, dass du dir die Mühe gemacht hast, deine Erfahrungen hier zu teilen! 🙂 Ja, wenn du dir die Medipacks für die harte Endphase aufhebst, hast du es leichter! Ist halt die alte „Werden Games zu leicht“ und „Früher war alles besser/schwerer“-Debatte. Ich persönlich hab wenig Lust daran, bei schweren Stellen in Spielen „Zeit zu verschwenden“. Ich möchte das Game genießen, die Story erleben und nicht wieder und wieder draufgehen – spiele auch kein Darksouls 😛 Have fun auf jeden Fall mit deinem Squad – zusammen ist’s viele leichter und lustiger!

    • Klar killavolt war eine Herausforderung, hab nach dem ersten mal verstanden, das ich einfach später nochmal bei ihm reinzuschauen habe ,und das habe ich dann auch so gemacht ,hab ihn nach dem Leveln mit iron bear innerhalb weniger Minuten umgemäht

Eine Antwort hinterlassen

Kommentar verfassen
Namen bitte hier eingeben